Samstag, 7. November 2015

REZENSION: Die Verratenen - Eleria 1 (Hörbuch)

Titel: Die Verratenen 
Autorin: Ursula Poznanski
Länge: 5 CDs, 350min.
Sprecherin: Julia Nachtmann

Kurzinhalt:

Ria gehört zu den Privilegierten in einer fernen Zukunft. Die Erde ist nach einer Naturkatastrophe in ewigen Winter gefallen, die Menschen haben sich in sichere und warme Glaskuppeln zurückgezogen, in denen sie das perfekte Leben leben.
Computer berechnen genau ihren individuellen Nährstoffbedarf, ihren Fähigkeiten entsprechend werden sie ausgebildet und danach auch benannt.
Aber auch außerhalb gibt es noch Menschen, die ums Überlegen kämpfen. So genannte "Prims" (von Primitive). Immer wieder kommt es zu Zwischenfällen.
Als Ria durch Zufall erfährt, dass sie zusammen mit fünf anderen Studenten an einer Verschwörung beteiligt sein soll und vernichtet werden sollen, ist ihr klar, dass die "Auszeichnungsreise", die sie erhalten, eine Reise ins Ungewisse sein wird.

Meine Meinung:

Das Hörbuch habe ich mehrmals angefangen, weil ich zunächst überhaupt nicht in die Geschichte reingekommen bin. Ich dachte zunächst ernsthaft, ich hätte die falsche CD erwischt oder möglicherweise sogar aus Versehen schon den zweiten Band?

Doch es stellte sich heraus, dass ich genau am Anfang begonnen habe, nur dass man sofort in die Geschichte hineingeworfen muss und sich darauf erstmal einlassen muss. Wenn das gelingt, kommt man nach einigen Kapiteln relativ schnell in die Story hinein, ja wird regelrecht in ihren Bann gezogen.

Besonders gut hat mir auch die Sprecherin Julia Nachtmann gefallen, die aus Sicht der Ria die Geschichte erzählt. Da diese ja in Diplomatie ausgebildet ist und insofern stets überlegt und ausgleichend wirkt, hatte man ein angenehmes Hörgefühl und war gleichzeitig fasziniert von der Vorstellung, dass jeder Mensch in dieser Dystopie nach seinen Fähigkeiten derart ausgebildet wird und zu solchem Können gelangt.
So übt Rhia zum Beispiel immer wieder spezielle Gesichtsausdrücke, um ihr Gegenüber von etwas zu überzeugen.

Das die sechs "Verratenen" mit ihren Fähigkeiten nun außerhalb der schützenden Glaskuppel ums Überleben kämpfen müssen und dabei zum Beispiel zum ersten Mal die Sonne auf ihrem Gesicht spüren, lässt auch den Hörer ihr Können nochmal ganz neu hinterfragen.

Was ist letztlich wirklich wichtig im Leben, ja, was macht Leben aus?

Die Frage, was letztlich hinter dem ganzen Verrat steckt (immerhin werden hier die besten Studenten der Akademie ins Verderben geschickt), wird bis zum Schluss nicht geklärt.
Bin gespannt auf den zweiten Teil!

 

Fazit:
Wenn man es erstmal in der Geschichte drin ist, ein sehr spannender und wirklich interessanter Auftakt zu einer Trilogie von der wunderbaren Ursula Poznanski (die für mich in diesem Jahr wirklich meine persönliche Neuentdeckung ist!).




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen